Unterschiede bei den 6-Volt-Lichtmaschinen

Regler für eine 6-Volt-Lichtmaschine ab ca. 1960

Bei den Arbeiten an der LiMa habe ich mich an ein wichtiges Detail erinnert. Der zugehörige Regler, welcher bei der von mir eingesetzten Lichtmaschine auf dieser montiert ist, muss zu den Angaben auf der LiMa passen. Hier gab es eine frühe 6-Volt-Version, welche nur 23 A leistet – in meinem Fall passen aber nur die späteren Regler, welche eine Stärke von 45 A haben. Die alten Regler dürfen somit nicht eingesetzt werden. Zudem handelt es sich bei den 6-Volt-Lichtmaschinen immer um Gleichstrom-LiMa. Erst später gab es beim 12 Volt Boardnetz eine Umstellung auf die modernere Drehstrom-Variante.

Wartung der LiMa – Untere Kohlen erneuern

Abgefahrene Kohlen der Lichtmaschine
Die alten Kohlen der Lichtmaschine waren extrem abgenutzt

Nachdem bei der letzten Ausfahrt sich zwischenzeitlich die Ladekontrolllampe gemeldet hatte, ging es nach Hinweis eines Bekannten an den Austausch der unteren Kohlebürste. Hierzu kann man zwar auch die komplette Lichtmaschine ausbauen (dann kommt man deutlich besser an die Kohlen), jedoch war mir hier der initiale Aufwand zu hoch und somit wurde lediglich Keilriemen und die komplette obere Riemenscheibe demontiert.

Wie zu erwarten klappte das Tauschen der Kohlen nicht “mal eben”, da die zugehörige Schraube schwer zugängilich, das Halteblech mit dem Gewinde etwas verbogen und natürlich festgegammelt war. Letztendlich konnte ich diese dann doch lösen und die Kohle austauschen. Die Schraube wird nun auch ersetzt, damit der nächste Wechsel leichter von der Hand geht. Nun fehlt nur noch der Zusammenbau, nach welchem die Kontrollampe hoffentlich erstmal für lange Zeit Ruhe gibt.

Das erste Mal T1 Bus fahren

Ein Ex-Feuerwehrbus (T1) und Typ 3

Diesen Samstag ging es bei besten Herbstwetter auf eine kleine Ausfahrt zu einem Bekannten der VW-Szene. Neben einem Typ 3 sowie einem T3-Bus gibt es auch einen sehr schönen T1 Bus in der Sammlung. Die Einladung mal mit eine kleine Runde zu drehen, konnte ich nicht abschlagen und so ging es mit dem T1 über ein paar schöne Feldwege und Dörfer. Ich muss sagen, dass ich es sehr bequem und übersichtlich fand ( nur ab einer Körpergröße von über 1.90 könnte es in der Tat etwas kompliziert mit der Sicht aus den Fenstern werden ). Nach der tollen Fahrt, war schnell vergessen, dass bei der Anreise sich beim Käfer die Kontrollleuchte der Lichtmaschine öfters gemeldet hatte. Hier muss ich vermutlich die unteren Kohlen ersetzen. Auf der Rückfahrt war aber alles wieder unauffällig. So toll ein T1 Bus auch ist – die Zeitpunkt, diesen zu einem angemessenen Preis kaufen zu können, habe ich wohl leider verpasst. Aber vielleicht darf ich ja noch öfters mal als Beifahrer ran.

Eberspächer Standheizung B2 in 6 Volt

Eberspächer Standheizung
Eberspächer Standheizung in 6 Volt

Auch wenn dieses Exemplar noch etwas Arbeit benötigt und es vermutlich nicht ohne aufwändige TÜV-Abnahme im Käfer landen kann, habe ich mir diese Standheizung in der 6 Volt Ausführung gesichert.

Nach ersten Recherchen dürfen diese frühen Versionen ohne die 10-Jahre-Beschränkung ( auf eigenes Risiko ) nach einer einmaligen TÜV-Abnahme verbaut werden. Unterscheiden kann man diese frühen Versionen offenbar am Typenschild, wo bei den späteren Modellen das Feld “Erste Inbetriebnahme” vermerkt ist. Bei der B2 ist dies (glücklicherweise) noch nicht der Fall. Die Standheizung wandert aber nun erstmal in den Fundus der Zubehörteile und wird optisch aufbereitet. Vielleicht schaffe ich es, die Funktion in diesem Winter zu testen – derzeit bin ich jedoch nicht einmal sicher, ob die Heizung komplett ist.

Den Herbst weiter genießen

Ausfahrt am Sonntag Morgen mit dem VW Käfer

Die schönen Tage werden zwar langsam weniger aber in diesem Jahr halten sich die Temperaturen und sonnigen Momente etwas länger, sodass es weiter möglich ist, mit dem Käfer zu fahren. Hoffentlich gibt es noch einige schöne Herbsttage – auch wenn die Zeit der Oldtimer-Treffen für dieses Jahr – bis auf wenige Ausnahmen – vorbei ist.

VW T1 Oldtimer auf Mallorca

Schöner, deutscher T1 Bus auf Mallorca

Auch auf Mallorca finden sich schöne, luftgekühlte Volkswagen. Dieser T1 Bus dürfte Mitte der 1960er Jahre gebaut worden sein und befindet sich in einem sehr guten Zustand. Der Besitzer war leicht amüsiert, weil ich das passende T-Shirt mit einem T1-Bus getragen habe, als ich um ein Foto gebeten habe.

Neben dem T1-Bus habe ich noch einige Sportwagen, zwei Citroen Mehari sowie einige ältere Mercedes auf der Insel entdeckt. Es soll sogar einen recht aktiven VW-Klub geben.

Nun zurück im kalten und nassen Deutschland gilt es, die Rampe für den Käfer zu testen. Vielleicht finde ich dieses Wochenende die Zeit, diese erstmalig zu testen.

Herbstausfahrt 2022

Noch einmal gutes Wetter nutzen

Der Herbst 2022 hat begonnen und nach zwei Wochen wurde endlich wieder der Käfer bewegt. Es wurde eine schöne Ausfahrt über die Dörfer. Nun steht er vollgetankt in seiner Scheune mit abgeklemmter Batterie und hofft auf ein paar weitere schöne Herbsttage, um eine Ausfahrt zu unternehmen. Hoffentlich finden sich noch eine Tage, bevor das böse Salz auf die Straßen gestreut wird.

Weiteres Zubehör zum Motoraufbau

Kleinteile und Werkstoffe für den VW Industriemotor

Nach und nach finden sich die letzten Puzzleteile, um den 122er Industriemotor wieder aufzubauen. Wichtig sind hier div. Dicht- und Schmiermittel und ein paar Fehlteile bzw. Hilfsmittel zur Montage des Motors. Aktuell fehlt noch ein Montageständer für den Motor, da noch nicht entschieden ist, ob hier ein mobiler Ständer oder eine feste Installation (an der Werkbank) sinnvoller ist.

Letzter Fly-and-DriveIn 10-2022

Wie immer sehr gut besucht

Nun ist auch der letzte Oldtimer-Treff am Flughafen Mönchengladbach vorbei. Wie immer war es ein gut besuchtes Treffen und man konnte viele schöne Flug- und Fahrzeuge bestaunen. Bei idealem Wetter schmeckte die Currywurst noch besser. Leider heißt es nun warten auf 2023. Vermutlich war dies das letzte Oldtimer-Treffen in diesem Jahr, dass wir besuchen konnten.

VWBBL Treffen 2022

Seltene Porsche waren Teil des Treffens

Trotz schlechten Wetter haben wir das VW Oldtimer Treffen in Haan besucht. Neben einigen schönen VW gab es dieses Jahr seltene Porsche zu bestaunen. Wir freuen uns schon auf das Treffen im nächsten Jahr.

Oldtimer-Treffen 2022 in Kempen

Schönes Treffen an der Burg in Kempen

Der letzte Sonntag wurde genutzt, um ein Treffen in Kempen anzufahren. Die schöne Location und das nette Orga-Team machten den Besuch perfekt. Am Ende schaute sogar die Sonne raus. Leider steht nun schlechtes Wetter an, sodass zumindest das geplante Treffen am kommenden Wochenende eher mit dem Alltagswagen besucht wird.

Ausfahrt im Spätsommer 2022

Das perfekte Wetter zum Käfer fahren

Der Spätsommer und Herbst ist die schönste Zeit, um mit dem Oldtimer über Landstraßen und durch kleine, schöne Dörfer zu fahren. Jetzt heißt es, die letzten Gelegenheiten für 2022 zu nutzen, bevor die nass-kalte Zeit beginnt.

Ein Motortester entsteht

Getriebeglocke und ein Anlasser

Für den geplanten Neuaufbau des Industriemotors wurde nun eine Getriebeglocke angeschafft. Der 6-Volt-Anlasser muss noch auf Funktion getestet werden (und im Erfolgsfall gefettet werden). Somit besteht später die Möglichkeit, den Motor ohne Handkurbel zu starten. Ob und wann es mit dem Motor losgehen kann, steht noch nicht fest. Zunächst muss noch der Schaden an der Kurbelwelle repariert werden.

Oldtimer-Treffen in Wegberg

Ein sonniger Sonntag Nachmittag in Wegberg

Das kleine aber feine Oldtimer-Treffen in Wegberg findet 2022 endlich wieder statt. Dieses Mal konnten wir mit dem 64er Käfer anreisen und haben auch direkt einen schönen Stellplatz erhalten. Es waren einige Bekannte dort und neben vielen schönen Autos konnte man zudem einen kleinen Trödelmarkt besuchen.

GWD Meat-and-Greet Treffen in Düsseldorf

Der Parkplatz von GWD war gut besucht

Seit langem hat es endlich einmal wieder geklappt und ich konnte bei dem kleinen Treffen bei GWD in Düsseldorf teilnehmen. Neben Einblicken in die Werkstatt findet man hier immer mal wieder interessante Kundenfahrzeuge. Dieses Mal war es ein Standard-Ovali mit Faltdach über welchen mir der Besitzer einige interessante Geschichten erzählte. Ich freue mich schon auf den nächsten Besuch.

Vorletztes Fly-and-DriveIn am Flughafen Mönchengladbach 07-2022

Schöner Auto Union DKW

Im Juli ging es wieder zum schönen Oldtimer-Event beim Hugo Junkers Hangar. Auch dieses Mal gab es sehr viele, schöne Fahrzeuge zu bestaunen. Die obligatorische Currywurst durfte natürlich auch nicht fehlen. Im August fällt das Treffen leider aus, sodass es für 2022 nur noch das Treffen im September geben wird.

Fly-and-Drive-In 05-2022

Oldtimer FLY & DRIVE IN Mai 2022
Schöne Mercedes gab es zu bewundern

Ende Mai fand das erste Oldtimer-Treffen 2022 auf dem Flughafen Mönchengladbach statt. Das unbeständige Wetter sorgte zwar für etwas weniger Fahrzeuge – es war trotzdem einiges los und es waren einige extravagante Fahrzeuge dabei.

Neues Werkzeug fürs Ventilspiel

Ventilspiel einstellen leicht gemacht

Da sich zumindest auf Zylinder 1 das Ventilspiel über den Winter erneut verstellt hat, gibt es nun einen neuen Versuch mit dem Spezialwerkzeug.

Das Original wäre übrigens das Hazet 2568 Werkzeug – dieses ist jedoch schwer zu finden und oft zu Preisen um die 150 Euro.

Kabelbruch an der Lichtmaschine behoben

Der Stecker des oberen Kabels war fast komplett gebrochen

Bei einer kurzen Sichtprüfung des Motors ist aufgefallen, dass der obere Kabelschuh gebrochen war. Zum Glück konnten direkt Ersatzteile im Baumarkt gekauft und verbaut werden, sodass der Käfer wieder sorgenfrei gefahren werden kann.

In den nächsten Wochen müssen leider noch einmal die Ventile neu eingestellt werden – trotz Einstellung durch eine Werkstatt ist das Ventilspiel (vermutlich) für Zylinder 1 zu hoch, was sich beim warmen Motor durch lautes Ticken bemerkbar macht.